HUNDESCHULE BOCHUM | Agility und Longieren für Hunde - POTTDOGS

MENÜ
MENÜ
MENÜ
POTTDOGS-Googlemaps-Button
POTTDOGS-Telefon-Button
POTTDOGS-Email-Button
Direkt zum Seiteninhalt
Designelement
Einzeltraining
In den Einzeltrainings werden die besprochenen Trainingsziele gemeinsam umgesetzt.
Dieses Training ist individuell auf das jeweilige Verhalten/Problem des Hundes ausgerichtet.
Diese Form des Trainings kann sowohl in öffentlichen Parks, als auch bei mir auf dem Trainingsgelände stattfinden.
Termine für Erstgespräche und Einzeltrainings werden nach Absprache vereinbart.
Designelement
Beschäftigungskurse
AGILITY
Agility bietet Ihnen und Ihrem Hund die Möglichkeit, sich körperlich auszupowern.
Mit Hilfe von Signalen und der Körpersprache des Menschen wird der Hund durch einen Hindernisparcours geführt.
Eine tolle Sportart, um die Beziehung zu Ihrem Hund aufzubauen und zu festigen.
Für die Teilnahme am Agility sollte Ihr Hund gesundheitlich fit sein.
Termine im KURSPLAN
LONGIEREN
Beim Longiertraining lernt der Hund, einen abgesteckten Kreis (ca. 10 Meter Radius) zu umrunden.
Der Mensch bleibt in der Mitte des Kreises und lässt den Hund laufend den Kreis umrunden und diverse Übungen auf Distanz absolvieren (Down, Sitz, Steh, Richtungswechsel, Tricks).
Longieren
- fördert die Mensch-Hund-Beziehung
- schafft eine gute Kontrolle auf Distanz
- baut die Kondition des Hundes auf
- baut Stress bei Aggression oder Ängstlichkeit ab
- ist Distanztraining für die Bereiche Agility, Treibball, Dogdancing
- fördert die Konzentration und Aufmerksamkeit bei den Grundsignalen
- fördert Kommunikation durch Körpersprache von Mensch zu Hund
- fördert den Blickkontakt von Mensch zu Hund
Termine im KURSPLAN
RALLY OB
Rally Obedience ist eine Zusammensetzung aus Obedience, Agility und Grundsignalen.
Das Mensch-Hund-Team soll hierbei einen Pacour bewältigen, der mit kleinen Aufgaben gekennzeichnet ist.
Einzelne Stationen werden durchlaufen und beinhalten Übungen wie z.B. Fußarbeit (und Wendungen), Slalom und Pylonen, Sitz, Platz aus der Bewegung, Abrufen, Bleibübungen, Tricks, Sprung über Hürden usw.
Termine im KURSPLAN
SUCHARBEIT
Ähnlich wie die Spürhunde der Polizei oder des Zolls lernen unsere Familienhunde nach einem zuvor aufgebauten kleinen Gegenstand zu suchen.
Durch ruhiges Ablegen, Verharren oder Kratzen an der Fundstelle signalisiert der Hund, dass er den zuvor versteckten Gegenstand gefunden hat.
Die Sucharbeit eignet sich für jeden Hund und ist sehr auslastend für die Schnüffelnasen.
Sie ist eine schöne Beschäftigungsform, die man prima zu Hause umsetzen kann.
Termine im KURSPLAN
Designelement
Erziehungskurse
PUPPIES
PUPPIES (8. bis 16. Woche) - Willkommen Welt hier bin ich. Und nun geht es in die Welpenschule…
Warum eigentlich? Weil mein Mensch und ich noch viel lernen müssen…
Die wichtigste Zeit für einen Hund / Welpen sind die ersten sechzehn Lebenswochen. In dieser Zeit lernt der Welpe für sein restliches Leben und reagiert insbesondere in dieser Zeit sehr sensibel auf Umwelteinflüsse. Kontakte mit Artgenossen, Menschen, Umweltreizen… Sowohl positiv, wie aber auch leider negativ. Gerade in der Großstadt sind die Ansprüche besonders hoch!
Diese Reize prägen die Welpen ihr Leben lang.
Das wichtigste aber – sie bestimmen ihre weitere Entwicklung und ihr daraus resultierendes Verhalten.
Wie oft haben wir in den Jahren erlebt, dass sehr oft negative und noch schlimmer, mangelnde Prägung sehr massgebende Resultate hervorrufen und oft die häufigsten Ursachen für ein späteres Problemverhalten sind.
Genau darin sehen wir den Sinn einer Welpenschule. Hier werden wir gezielt durch positive Einflüsse und für Welpen gerechte Eindrücke von außen, den Charakter fördern, den Sie sich wünschen bzw. den Charakter zu verstärken, den Ihr Welpe mitbringt.
Wir fördern in der Welpenschule innerartliches Spiel und helfen Ihnen, körpersprachliche Signale zu sehen und diese richtig zu deuten, des Weiteren werden wir Sie anleiten, Lern- und Kommunikationsverhalten zu verstehen.
Dazu gehören auch erste kleine Lerneinheiten wie z.B. Sitz, Platz und vor allem – wie baue ich die ersten Schritte für einen sicheren Rückruf auf. Wir beantworten Ihnen Ihre Fragen und stehe Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Derzeit keine Termine.
WILD THINGS 1
Mit Junghunden durch die Pubertät (Anfänger 4 Monate bis zu 1 Jahr).
Die Welpenzeit ist vorbei, Hund und Mensch sind die ersten Schritte in ein gemeinsames, aufregendes Leben gegangen.
Und jetzt? Jetzt heißt es, unbedingt am Ball bleiben! Denn nun kommt die wichtigste, aber auch erfolgversprechendste Lernphase für Hund und Halter: Die nötigsten Signale, „bei Fuß“, „Sitz“, „Platz“, aber vor allem der sichere Rückruf wollen zuverlässig erlernt sein.
Natürlich gilt auch hier: individuelle Zusammenstellung der Gruppen, das Eingehen auf die Bedürfnisse von Hund und Mensch hat dabei allerhöchste Priorität!
Der Lehrplan:
Neben dem Training zum Sozialverhalten sind Inhalte weiterhin die Leinenführigkeit, ruhiges, stabiles ‚Sitz‘ und ,Platz‘ unter höherer Ablenkung und Anforderung, sowie die Stabilisierung und Festigung der Mensch-Hund-Beziehung. Außerdem erlernt der Hund in diesem Kurs, die Kommandos auch auf Entfernung zu akzeptieren und zu verstehen. Zudem werden erste komplexere Übungen erlernt.
Termine im KURSPLAN
WILD THINGS 2
Mit Junghunden durch die Pubertät (Fortgeschritten ab 1 Jahr).
Das erste Lebensjahr ist geschafft – ca. ab dem 12. Monat Ihres Vierbeiners erhöhen wir die Ansprüche und Anforderungen, aufbauend auf dem Einsteigerkurs. Außerdem liegt ein Schwerpunkt dieses Kurses auf dem Sozialverhalten des Vierbeiners – schließlich befindet sich der Hund ab jetzt quasi in der Pubertät, lotet seine Grenzen aus, vor allem auch im Umgang mit anderen Hunden. Hier werden u.a. die Grundlagen für das Sozialverhalten des Hundes für sein restliches Leben gelegt!
Der Lehrplan:
Neben dem Training zum Sozialverhalten sind Inhalte weiterhin die Leinenführigkeit, ruhiges, stabiles ‚Sitz‘ und ,Platz‘ unter höherer Ablenkung und Anforderung, sowie die Stabilisierung und Festigung der Mensch-Hund-Beziehung. Außerdem erlernt der Hund in diesem Kurs, die Kommandos auch auf Entfernung zu akzeptieren und zu verstehen. Zudem werden erste komplexere Übungen erlernt.
Termine im KURSPLAN
Designelement
Workshops
APPORTIEREN
Nahezu jeder Hund kann apportieren. Denn jeder Hund hat in seinem Leben schon einmal etwas (weg)getragen. Meist, um es zu bunkern / fressen oder zu verstecken.
Ein gezieltes Apportiertraining stärkt die Mensch-Hund-Beziehung enorm und ist beim täglichen Spaziergang mit dem Vierbeiner wunderbar umsetzbar.
Zudem ist das Apportiertraining vielseitiger als die meisten denken.
Diverse Grundsignale können mit dem Apportiertraining kombiniert werden und sorgen so für eine gute körperliche und geistige Auslastung des Hundes.
Das Apportiertraining kann generell mit jedem Hund absolviert werden.
Derzeit keine Termine.
LEINENFÜHRIGKEIT
In diesem Workshop (min. 2 Hunde / max. 6 Hunde) wird Ihnen Theorie und Praxis zum Thema Leinenführigkeit vermittelt.
Es werden Fragen geklärt wie z.B.:
- Warum ziehen Hunde an der Leine?
- Was hat dies mit der Mensch-Hund-Beziehung zu tun?
- Wie kann der Mensch seinem Hund beibringen, leinenführig zu laufen?
Das alles und noch mehr findet natürlich ohne Einwirkung von Gewalt und Zwangsmitteln statt.
Derzeit keine Termine.
PÖBLER & TERRORISTEN
Dieser Workshop ist für verhaltensspezielle Hunde gedacht, die Auffälligkeiten oder Stress mit bestimmten Themen haben: Aggressionen mit Artgenossen oder Menschen, LeinenpöblerInnen, Radfahrern, Joggern. Distanzlosigkeit und anderen Wehwechen.
Es wird daran gearbeitet, dass Sie und Ihr Hund in Zukunft gut durch den Alltag kommen.
Unser Motto: Kopf hoch, Brust raus und wir laufen nicht mehr weg!
Derzeit keine Termine.
Ihre Hundeschule in Bochum Werne-Langendreer.
Hundetraining tief im Westen mit dem klaren Bekenntnis zum Ruhrpott!
Ihre Hundeschule in Bochum Werne-Langendreer.
Hundetraining tief im Westen mit dem klaren Bekenntnis zum Ruhrpott!
Zurück zum Seiteninhalt